+49 4351 66 66 480 info@n3mo.de

Filmserie 1995 bis 1997 Mecklenburg-Vorpommern

Die Filmreihe über eines der schönsten Bundesländer

Mecklenburg-Vorpommern hautnah erlebt! Als eines der landschaftlich und kulturell wertvollsten Bundesländer hat Mecklenburg-Vorpommern sowohl für Einheimische als auch für Touristen unglaublich viel zu bieten. Ein besonderes Flair zieht sich durch dieses Bundesland, das vielleicht am treffendsten mit folgenden Attributen zu beschreiben ist: … sanft, schön und aufregend!

In nur drei Jahren produzierte der erfahrene Filmemacher, Werbe- und Medienkaufmann Wolfgang Koll mit seinen Firmen AV-Studio und AV-Design-MV (heute N3MO) diese sieben beindruckenden Filme.

Ein echter Glücksfall war dabei die Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Ralf-Jürgen Girbig (links) aus Güstrow. Diese Filmserie ist nach wie vor die erfolgreichste privat (mit Hilfe von Sponsoren) finanzierte Filmreihe über ein deutsches Bundesland.

1000 x Mecklenburg … der Film !

Der Film erzählt mit eindrucksvollen Bildern vom Reichtum der Natur, den beeindruckenden, geschichtsträchtigen Städten und Dörfern sowie von berühmten Persönlichkeiten des Landes. Das Schweriner Schloss, die zahlreichen einladenden Seebäder, Fritz Reuter in Stavenhagen oder Ernst Barlach in Güstrow sind nur einige Stationen auf diesem facettenreichen Streifzug durch Mecklenburg. Die Naturparks Schaalsee, Elbetal, Feldberg und Schwinzer Heide, der Müritz-Nationalpark, die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, all das gibt der Film auf einzigartige Art und Weise wieder. (Spielzeit: 58 Min., erschienen 1995, über 14.000 x verkauft!)

Geheimtip Vorpommern … der Film !

Der zweite Teil zu „1000 x Mecklenburg … der Film !“ zeigt auf, was Vorpommern zu bieten hat: die schönsten Strände vom Darß bis Usedom, Deutschlands größte Insel – Rügen. Herrliche Seen und eine ungewöhnliche Flußlandschaft mit Peene, Tollense, Trebel und Augraben. Einmalige Küstenformationen an Haff und Achterwasser, mittelalterliche Städte. Museen, Heimatstuben und Ausstellungen. Bilder zwischen Backsteingotik und Naturschauspiel. Erleben, wo was los ist … die Störtebecker-Festspiele in Ralswiek auf Rügen oder das Theaterzelt „Chapeau Rouge“ am Strand von Heringsdorf. Vorpommern war schon immer Schauplatz mystischer Geschichten und Mären: so ranken sich alte Sagen um die versunkene Stadt Vineta und die Bernsteinhexe … (Spielzeit: 58 Min., erschienen 1996)

Im Land der 1000 Seen

Seen, Flüsse, Städte und Landschaften entlang der Müritz-Elde-Stör-Wasserstraße und der „Großen Seen“. Traumhafte, Urlaubsgebiete zwischen Elbetal, Landeshauptstadt Schwerin, Müritz-Nationalpark und Berliner Gewässern. Von der Elbe bei Dömitz eldeaufwärts zu den Großen Seen durch 17 Schleusen, eine Reise durch interessante alte Elde-Städte wie Grabow, Neustadt-Glewe, Parchim, Lübz, Plau, Malchow, Röbel, Waren bis hin zur Landeshauptstadt Schwerin. Vielfältige Kulturlandschaften, Parks und Biotope – Griese Gegend, Lewitz, Slater Tannen, Sonnenberge, Dammerower Werder, Nossentiner/Schwinzer Heide u.v.m. Ein faszinierendes Revier für Wasserwanderer und Freizeitkapitäne, für Feriengäste und Naturliebhaber. (Spielzeit: 28 Min., erschienen 1995)

Mecklenburgische Schweiz

Dieser Film stellt die einzigartige Vielfalt der Region im Zentrum Mecklenburgs dar. Malerische Städte, umgeben von weiten Wäldern, Tälern, glasklaren Seen und Flüssen. Die Barlachstadt Güstrow, Teterow, Neukalen, Bützow, Malchin, der Luftkurort Krakow am See, die Hansestadt Demmin, Jarmen, Altentreptow und Stavenhagen. Allenthalben alte Schlösser und Herrenhäuser, die heute noch den enormen Reichtum vergangener Zeiten veranschaulichen. Der Artenreichtum von Flora und Fauna, 1000-jährige Eichen und herrliche Tierbeobachtungen im Ivenacker Forst, das Recknitztal nordöstlich Güstrows, erlebbar und spannend gestaltet. Ein Paradies für alle, die einen naturnahen und erholsamen Urlaub in reizvoller Landschaft verbringen möchten. (Spielzeit: 30 Min., erschienen 1996)

Güstrow – Kulturstadt im Herzen Mecklenburgs

Ein Film über eine der schönsten und ältesten Städte Mecklenburgs, der vom erhabenen Renaissance-Schloss, dem Erbe Ernst Barlachs und den vielfältigen Spuren historischer Bedeutsamkeit der Stadt erzählt. Bekanntes wird gekonnt in Szene gesetzt. Das Schloss, die gotische Pfarrkirche St. Marien mit dem Flügelaltar von Jan Bormann, der frühgotische Dom mit den Renaissance-Grabmälern Güstrower Fürsten, beeindruckende Bürgerhäuser und eine bezaubernde Altstadt sind nur einige Highlights des Streifens. Güstrow hat bis über die Landesgrenzen hinaus den Ruf einer grünen Stadt. Als Außenstandort der EXPO 2000 repräsentiert Güstrow vor allem in Bezug auf umweltpolitische Aspekte. Schnell wird klar, warum die Stadt, am Rande der wunderbaren Landschaft der Mecklenburgischen Schweiz, die „Toscana des Nordens“ genannt wird. (Spielzeit 32 Min., erschienen 1996)

Hansestädte Mecklenburg-Vorpommern

Dieser Film zeigt die historischen Städte Anklam, Demmin, Greifswald, Rostock, Stralsund und Wismar als lohnende Reiseziele inmitten herrlicher, naturbelassener Landschaften. Einmalige Küsten, Inseln und Boddengewässer, das hansische Hinterland der Städte sowie die wunderschönen Niederungsgebiete der Flusslandschaften werden in Szene gesetzt. Der Betrachter bewundert gut erhaltene weltliche und sakrale gotische Bauwerke, Zeugen der einst mächtigen Hanse, und erfährt von berühmten Landeskindern wie Heinrich Rubenow, Caspar David Friedrich, Gebhard Fürst Blücher und Otto Lilienthal. Bereichert um kleine Anekdoten, zeigt der Film spannungsreich den kulturellen Reichtum, Vergangenheit und Gegenwart hansischer Tradition seit dem 13. Jahrhundert. (Spielzeit: 45 Min., erschienen 1997)

750 Jahre Neustadt-Glewe – Tor zur Lewitz, Eldestadt

Der Film über die 750jährige Stadt ist ein Streifzug entlang der Realität eines kulturhistorischen Städtchens im schönen malerischen Südwest-Mecklenburg mit seinen vielschichtigen und wechselnden Landschaftsreizen. Da ist die alte, Geschichten erzählende Burg, Symbol der Stadt und zugleich ihr ältestes Gebäude; da bezaubert das Neue Schloss mit herrlichen Stuckdecken; da gibt es die alten Gassen und stillen Winkel, die bauhistorisch wertvollen Häuser und Fassaden des Kietzes und der historischen Altstadt. Dies alles ist eingebettet in die gleichfalls kulturhistorische Landschaft der Lewitz und die erlebnisreichen und erholsamen südlichen Waldgebiete. Und mittendurch das „Blaue Band Mecklenburgs“, die „Müritz-Elde-Stör Wasserstraße“ – ein Urlaubseldorado ersten Ranges. Es ist ein Film, der für die Stadt und die Region, für deren liebevolle Menschen wirbt und Zuneigung weckt. (Spielzeit: 33 Min., erschienen 1997)

Preis je DVD: € 18,50
zzgl. € 2,80 für
Verpackung und Porto
(inkl. USt.)

    Bestellen Sie gerne über dieses Formular!

    9 + 6 =